du liest...
Begriffe

Wertewandel

Die Pluralisierung der Lebensverhältnisse, aber auch die sinkende Bedeutung festgefügter Weltbilder haben seit den 60er Jahren zu einer Diskussion über den Wertewandel geführt. Dabei wurde deutlich, dass gewisse Grundwerte im Katalog der Menschenrechte und auch in Verfassungen (Grundrechte) festgeschrieben und für den Zusammenhalt moderner Gesellschaften unverzichtbar sind. Am bekanntesten in der Diskussion ist Ronald Ingleharts These von einer „Zunahme postmaterialistischer Werte“ wie Naturerhaltung, Partizipation, Selbstfindung und Selbstbestimmung. Manche Autoren hingegen meinen eher, dass einzelne Werte einen anderen Stellenwert in der sozialen wie individuellen Ordnung erhalten.

Advertisements

Über bjh

Das Fachmagazin soziologie heute erscheint seit Oktober 2008 zweimonatlich, widmet sich aktuellen soziologischen Themen und bereitet diese allgemein verständlich auf. Als dzt. größtes soziologisches Fachmagazin im deutschsprachigen Raum ist es dem Herausgeber ein Anliegen, den Kontakt mit Nachbardisziplinen zu pflegen und Vernetzungen zu fördern. Näheres unter: www.soziologie-heute.at

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: