du liest...
Begriffe

kulturvergleichende Forschung

Die Untersuchung anderer Kulturen gab es bereits in der Antike. Im 19. Jahrhundert erlebte diese Forschung – insbesondere mit den beginnenden Feldstudien – einen Aufschwung. Die Wahrnehmung einer fremden Kultur wird Bezugspunkt von Deutungen und ermöglicht Vergleiche mit der eigenen Kultur. Die kulturvergleichende Forschung untersucht soziale Gesetzmäßigkeiten verschiedener Gesellschaften.

Im deutschen Sprachraum, wo die kulturvergleichende Forschung in den letzten Jahrzehnten eher ein Schattendasein geführt hat, erlebt sie aufgrund der Globalisierungsprozesse, der EU-Erweiterung oder der Transformationsprozesse in Osteuropa einen wahren Boom. Besonderes Echo erzielte u. a. Huntington mit seinem Buch „Kampf der Kulturen“.

Advertisements

Über bjh

Das Fachmagazin soziologie heute erscheint seit Oktober 2008 zweimonatlich, widmet sich aktuellen soziologischen Themen und bereitet diese allgemein verständlich auf. Als dzt. größtes soziologisches Fachmagazin im deutschsprachigen Raum ist es dem Herausgeber ein Anliegen, den Kontakt mit Nachbardisziplinen zu pflegen und Vernetzungen zu fördern. Näheres unter: www.soziologie-heute.at

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: