du liest...
Begriffe

Geheimgesellschaften

Geheimnis und Geheimgesellschaften verweisen bis heute trotz Georg Simmels sozio-funktionalem Lob des Geheimnisses (Sociology of Secrecy and of Secret Societies 1906; Soziologie 1908) und Vilhelm Auberts Beiträgen zur Hidden Society (1965; ²1982) auf soziologisch Un(auf)geklärtes. Wohl gibt es das Stichwort Geheimgesellschaften in Werner Ziegenfuss´ opulentem HANDBUCH DER SOZIOLOGIE (1956) als allgemeinen Hinweis mit speziellen „Männerbund“-Verweisen. Aber „Geheimgesellschaften“ kennen weder René Königs Fischer-Lexikon SOZIOLOGIE (Neuauflage 1967) noch Bernhard Schäfers GRUNDBEGRIFFE DER SOZIOLOGIE (82002) oder Schubert/Kleins POLITIKLEXIKON (32003). Und auch bei „Geheimdienst“ verweist dieses auf sein Stichwort Nachrichtendienste als Sammelbezeichnung für die verschiedenen staatlichen Geheimdienste“ mit ihrer Aufgabe „der Beschaffung und Auswertung offener und geheimer Informationen, um frühzeitig vor inneren oder äußeren Gefahren zu warnen.“ Das deutschsprachige Netzlexikon WIKIPEDIA schließlich leitet beim Lemma „Geheimgesellschaft“ weiter zum Geheimbund und führt aus:Der Begriff Geheimbund oder Geheimgesellschaft bezeichnet eine Organisation oder auch Vereinigung mit einem konspirativen Hintergrund. Geheime Gesellschaften bilden ein Sammelbecken verschiedener gemeinsamer Interessen, die von aufklärerischen, politischen, ökonomischen, spirituellen, religiösen, mystizierenden, okkultistischen oder esoterischen Zielen motiviert sein können.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Geheimgesellschaft). Als Lesehinweis: Hartmut Böhme kulturphilosophische Betrachtung „Das Geheimnis“ mit der Grundthese „Das Geheimnis ist ein Menschenrecht“; in: Neue Zürcher Zeitung (NZZ 20./21.12.1997: 65–66);

Advertisements

Über bjh

Das Fachmagazin soziologie heute erscheint seit Oktober 2008 zweimonatlich, widmet sich aktuellen soziologischen Themen und bereitet diese allgemein verständlich auf. Als dzt. größtes soziologisches Fachmagazin im deutschsprachigen Raum ist es dem Herausgeber ein Anliegen, den Kontakt mit Nachbardisziplinen zu pflegen und Vernetzungen zu fördern. Näheres unter: www.soziologie-heute.at

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: